Wie ist der Unterricht gestaltet?

Der Großteil des Unterrichts findet als Kompetenzgerichtetes und Problemorientiertes Lernen (POL) statt.

Warum?

Die Arbeit des Physiotherapeuten verlangt ein hohes Maß an Professionalität. Häufig sind die Beschwerden und Probleme der Patienten fachübergreifend und ein gezieltes und strukturiertes Vorgehen bei der Anamnese und der Behandlung sind unabdingbar. Genau das berücksichtigt die Unterrichtsmethode des Kompetenzgerichteten und Problemorientierten Lernens. Das zentrale Merkmal dieses pädagogischen Ansatzes besteht darin, dass reale und komplexe Fallbeispiele aus dem beruflichen Alltag den Ausgangspunkt des Lernens bilden. Der größte Teil des Lernstoffs wird bei uns nach diesem Konzept unterrichtet.

Du lernst dadurch physiotherapeutische, aber auch fachübergreifende Fragestellungen zu analysieren, auszuwerten und letztlich Lösungen zu finden. Dabei ist die Lerngruppengröße auf max.12 Teilnehmer/innen begrenzt und eignet sich demnach immer für die Zusammenarbeit aller. Die einzelnen Blöcke enthalten mehrere Unterrichtsgruppen. Dabei hat jeder Block ein zentrales Thema, das diesen wie ein roter Faden durchzieht.

In den Unterrichtsgruppen findet man sich zusammen und einer erhält die Rolle des Gesprächsleiters. Ein Dozent unterstützt und begleitet die Gruppe, greift aber nur dann ein, wenn diese absolut den Faden verloren hat. Eine Unterrichtsgruppe verläuft stets nach demselben Prinzip, dem sogenannten Sieben-Sprung.

Eine Musterdarstellung des Sieben-Sprungs:

  • Das vorliegende Fallbeispiel wird von einem Gruppenmitglied vorgetragen.
  • Jemand gibt den Text mit seinen Worten wieder.
  • Unklare Begriffe werden geklärt.
  • Ein zentrales Problem zum Text wird definiert.
  • Das Brainstorming beginnt.
  • Die im Brainstorming gesammelten Begriffe werden sortiert.
  • Das sortierte Brainstorming liefert die Möglichkeit einzelne Lernziele zu formulieren.

Da das Ganze in der Gruppe stattfindet, ist hier Deine Teamfähigkeit gefragt, die für Deinen späteren Beruf unerlässlich ist. Du wirst schnell erkennen, wie schwierig es sein kann gemeinsam geeignete Konzepte zu entwickeln, und es werden völlig neue Kompetenzen von Dir verlangt.

Die entstandenen Lernziele werden entweder in Eigenarbeit oder in Gruppenarbeit zur darauffolgenden Nachbesprechung erarbeitet.

Diese hat einen ähnlichen Verlauf wie die Vorbesprechung. Es gibt wieder einen Gesprächsleiter, der die Gruppe strukturiert durch die Lernziele führt. Die Resultate werden gemeinsam festgehalten, sodass sie jedem nachher zur Verfügung stehen. Es ist gern gesehen, dass Du moderne technische Medien nutzt, um Wissen anzueignen und es in die Gruppe einzubringen. Es steht daher in den gesamten Räumlichkeiten freies W-LAN zur Verfügung. Die Nachbesprechungen werden digital mitgeschrieben und mit Hilfe eines Beamers direkt visualisiert. Außerdem arbeiten wir mit einer digitalen Lernplattform, auf der Dozenten Dir Material zur Verfügung stellen und Deine Gruppe auch untereinander Material teilen kann.

Vorteile des POL:

  • Jeder trägt mit seiner Meinung zum Gesamtergebnis bei.
  • Jeder hat die Möglichkeit sich in einer anderen Gruppenposition (z.B. als Gesprächsleiter) auszuprobieren.
  • Jeder arbeitet mit, es kann sich keiner entziehen.
  • Es entsteht eine angenehme Atmosphäre, da statt Frontalunterricht die gemeinsame Entwicklung des Wissens im Vordergrund steht.
  • Das Erlernte festigt sich eher, da es mehrfach wiederholt und nicht bloß vorgetragen, sondern selbst erarbeitet wurde.

Neben der Methode des POL werden noch weitere aktuelle didaktische Methoden von unseren Dozenten zur Wissensvermittlung verwandt. Im Folgenden möchten wir ein paar Beispiele nennen:

  • Interaktive Vorlesungen
  • Gruppenarbeiten Seminare
  • Projektarbeiten
  • Exkursionen
  • Praktische Übungen

Du erhältst so ein deutlich höheres Kompetenzniveau und kannst schon während der ersten Praxiseinsätze in der Therapiesituation flexibel und professionell agieren. Das macht Dich nach Beendigung des Studiums zu einem/einer richtig guten Physiotherapeuten/in. Du wirst Dein Handeln immer wieder selbst reflektieren können und Dich somit lebenslang weiter entwickeln!

Jetzt Bewewerben

Hast du LUST ...

...auf Interaktivität und Teamarbeit?
....auf ein Studium mit Zukunft?
...auf PHYSIOTHERAPIE?

Dann bewirb Dich noch heute an einer unserer Partnerschulen!

Online Bewerbung
Kontakt

Ihre Ansprechparter

Präha Düsseldorf & Kerpen:
info@praeha.de

Reha Rhein-Wied
info@reha-rhein-wied.de

Hogeschool Zuyd
info@zuyd.nl